Biografie

Kevin Körber kam am 24. Februar 1984 in Saarbrücken zur Welt und wuchs im Stadtteil Altenkessel auf. Er kann unter all denjenigen, die sich dafür entscheiden, beruflich „irgendwas mit Medien“ zu machen, sogar eine ordentlich abgeschlossene Berufsausbildung in diesem Bereich vorweisen. Beinahe eine Seltenheit.

Bevor Kevin jedoch den Medienzirkus für sich entdeckte, hegte er in seinem kindlichen Leichtsinn den Wunsch, Busfahrer zu werden. Doch noch lange bevor er mit den Wörtern Tarifrunde und Lohnstreik etwas anzufangen wusste, kam er zur Vernunft und entschied sich für das durch und durch solide Medienbusiness.

Welchen Weg er einmal einschlagen würde, zeichnete sich früh ab und das nicht nur, weil er schon als Kind mit Mikrofonimitat und selbstgebastelter Showtreppe parallel zu großen Samstagabendshows „moderierte“. Erste Radio- und Fernsehluft schnupperte er bereits während seiner Schulzeit im gerade frisch erreichten strafmündigen Alter von 14 Jahren beim Saarländischen Rundfunk.

Kevin besuchte ab 1994 die Willi-Graf-Schule in Saarbrücken und ging im Jahr 2000 erfolgreich mit der Fachoberschulreife ab. Ohne Sommerferien als letzte Atempause und voller Tatendrang absolvierte Kevin dann zunächst ein Praktikum beim privaten Regionalsender SAAR TV. Spätestens nach diesen Wochen war es um ihn geschehen und seine Liebe zu den Medien trennte zu diesem Zeitpunkt nur noch der bereits unterzeichnete Ausbildungsvertrag zum Einzelhandelskaufmann. Ohne Murren aus dem Elternhaus Körber wurde dieser rückgängig gemacht und der Ausbildung zum Mediengestalter für Bild und Ton beim Regionalsender stand nichts mehr im Wege. Kevin wurde mit 16 Jahren der bis dato jüngste Auszubildende Mediengestalter des Senders.

Während seiner Ausbildung dann der Sprung vor die Kamera: zum Sendestart des Formats „GIGA Lokal“ nahm Kevin im Alter von 18 Jahren im Mai 2002 täglich zwei Stunden lang live im Programm von NBC Europe Platz. Und weil Kevin hier Freude an der Aufbereitung journalistischer Themen fand und kein Freund halber Sachen ist, begann er 2003 nahtlos an seine abgeschlossene Ausbildung ein Volontariat beim Jugendsender im Bereich Online-Journalismus und Fernsehen. Mit dem Umzug nach Düsseldorf folgten weitere Sendungen. Neben der Hauptsendung „GIGA“ moderierte die sympathische „Rampensau“ – wie Moderationscoach Axel Terporten ihn liebevoll nannte – von 2002 bis 2006 zu Höchstzeiten mit „GIGA Help“„GIGA Musicbox“ und diversen Sondersendungen bis zu sieben Stunden lang live im nationalen Programm von NBC Europe (später: Das Vierte) und kümmerte sich zusätzlich um die redaktionellen Inhalte des dazugehörigen Onlineauftritts.

Nach seinem Volontariat war Kevin ab 2005 als Jungredakteur beim GIGA-Mutterkonzern NBC Universal angestellt und übernahm, wieder zurück im Saarland, die Leitung des Regionalstudios.

Seit 2006 konzentriert sich Kevin hauptsächlich auf das journalistische Arbeiten, schrieb für das Magazin „Potato“ der „Saarbrücker Zeitung“ und zeichnete bis August 2009 als Redaktionsleiter für den strategischen Auf- und Ausbau des Redaktionsteams der Internet-Community gesichterparty.de verantwortlich.

Ganz kann der gebürtige Saarbrücker seinen Drang zur Selbstdarstellung jedoch nicht ablegen. So stand er 2006 nicht nur für Super RTL zur Pilotierung der Sendung „Guinness World Records – Die verrücktesten Rekorde aus aller Welt“, als Co-Moderator bei 9Live („Call Taxi“) und bei diversen Moderatorencastings (u.a. NickEndemol) vor den Kameras, sondern konzipierte und moderierte von 2008 bis 2009 auch die Web-TV-Show „GP.TV live!“. Die zwei Staffeln (25 Folgen) der mit dem Künstlerförderungspreis „active artist fund“ von T-Online und sevenload ausgezeichneten Community-Sendung wurde wöchentlich live an die rund 300.000 registrierten User der Community gesichterparty.de ausgestrahlt.

Auch beim Ausgleich zur täglichen Arbeit kann der Medienjunkie, der nachts von der Titelmelodie der „100.000-Mark-Show“ träumt und eigene Fehltritte im Geiste mit dem Zonk-Geräusch untermalt, von seiner Leidenschaft nicht ablassen: Gemeinsam mit seinem Kollegen und Weggefährten aus früheren GIGA-Zeiten, Dominik Hammes, betreibt Kevin seit Mitte 2009 den Audio-Podcast „Medien-KuH“ rund um Themen aus Film, Funk und Fernsehen, der 2011 sogar mit dem „European Podcast Award 2010“ in der Kategorie „Personality, Germany“ ausgezeichnet wurde.

Seit September 2009 arbeitet Kevin Körber als Redaktionsleiter des neugegründeten Nachrichtenportals newsecho.de.

Videos

  • Showreel
  • GP.TV live!